Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w0063e43/heikoditges.de/journal/wp-settings.php on line 520

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w0063e43/heikoditges.de/journal/wp-settings.php on line 535

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w0063e43/heikoditges.de/journal/wp-settings.php on line 542

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w0063e43/heikoditges.de/journal/wp-settings.php on line 578

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w0063e43/heikoditges.de/journal/wp-settings.php on line 18

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w0063e43/heikoditges.de/journal/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w0063e43/heikoditges.de/journal/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w0063e43/heikoditges.de/journal/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w0063e43/heikoditges.de/journal/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w0063e43/heikoditges.de/journal/wp-includes/classes.php on line 1244

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w0063e43/heikoditges.de/journal/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w0063e43/heikoditges.de/journal/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w0063e43/heikoditges.de/journal/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w0063e43/heikoditges.de/journal/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w0063e43/heikoditges.de/journal/wp-includes/classes.php on line 1442

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /www/htdocs/w0063e43/heikoditges.de/journal/wp-includes/wp-db.php on line 306

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /www/htdocs/w0063e43/heikoditges.de/journal/wp-includes/cache.php on line 431

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w0063e43/heikoditges.de/journal/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w0063e43/heikoditges.de/journal/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w0063e43/heikoditges.de/journal/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w0063e43/heikoditges.de/journal/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Dependencies in /www/htdocs/w0063e43/heikoditges.de/journal/wp-includes/class.wp-dependencies.php on line 31

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Http in /www/htdocs/w0063e43/heikoditges.de/journal/wp-includes/http.php on line 61
Messbarkeit des Social Web - Beispiel twitter | heiko ditges

Messgrössen beim Microblogging

Posted by Heiko Ditges on Mai 24, 2009 at 8:24 pm.

Social Media Tool: Microblogging

Beispiel: twitter, weitere Anbieter: identi.ca, bleeper, plurk, etc.

Kurze Einführung zu twitter:
twitter, Kommunikation in 140 Zeichen (eingeschränkt), ist eine Mischung aus Blogging - sprich persönlichen Meinungen, Neuigkeiten, Empfehlungen - kombiniert mit Social Network Eigenschaften, sprich Kontaktmöglichkeiten, Freunde werden. Man hat eine sogenannte Timeline, sprich alle Nachrichten der eigenen Follower laufen in dieser Timeline zusammen, so dass man recht übersichtlich, die aktuellsten tweets sieht. Um tweets schneller auffindbar zu machen und zu bündeln, hat man Hashtags eingeführt: #Hashtag – das ist eine Form von taggen, also Verschlagworten. twitter wird hin und wieder als Google Killer gepriesen – was ich von Killer Applications halte, habe ich schon mal beschrieben, siehe Killer Applications. twitter hat aber gegenüber Google den Vorteil Aktualität. Somit lassen sich aktuelle Ereignisse dort schneller finden, bzw. werden diese schneller sichtbar gemacht.

Best Practise:
Die ersten Erfolge von twitter als Marketingkanal gibt es bereits, das prominenteste und für mich das derzeit signifikanteste Beispiel ist Dell. In gerade mal sechs Monaten konnte Dell via twitter einen Umsatzgewinn von 1.000.000 $ erzielen, siehe: venture beat [en]

Derzeitige Kenngrössen:
Follower – die Anzahl derer, die einem auf twitter folgen
Durch den Social Network Charakter hat man, wie bereits angesprochen, die Möglichkeit twitteratis (solche, die twittern) zu folgen. Durch Follower baut man eine (gewisse) Reichweite auf.
Je mehr, desto besser – könnte man meinen, ist es aber nicht. Aber warum?
Es gibt mittlerweile die unterschiedlichsten Möglichkeiten seine Anzahl an Follower zu steigern. Dem Einen oder Anderen sind bestimmt schon diverse eBooks für X Euros angeboten worden.
Tipp: Finger weg, ist reine Geldmacherei.
Natürlich bringt eine gewisse Anzahl an Followern auch eine Reichweite mit sich. Aber, und das ist eigentlich das Ausschlaggebende im Social Web, wie relevant sind meine Nachrichten für meine Follower bzw. erreiche ich wirklich alle?
Social Web bzw. Social Media aus Marketingsicht bedeutet:

Relevanz schaffen – Reichweite generieren!

Was relevant und was irrrelevant ist - eben das entscheiden die, die einem folgen.
Derzeit ist es nicht möglich (genau) zu messen, wieviele Follower oder eben nicht Follower einen tweet lesen und somit lässt sich auch keine genaue Reichweite ableiten.

Retweets – das Zitieren von tweets
Retweeten kann einen jeder - es muss kein Follower sein. Retweets entstehen also durch Follower, deren Follower ebenfalls meinen tweet aufgreifen oder aber auch durch den Einsatz von Hashtags oder gezieltes Monitoring haben alle twitter User die Möglichkeit tweets aufzugreifen und zu retweeten – zitieren.  Für den eigenen Account ist es recht interessant und spannend zu sehen, wie sich eigene Nachrichten verbreiten und wer diese aufgreift. Umso interessanter, wenn man Traffic auf die eigene Seite lenkt und die entsprechenden Reaktionen auf twitter, als Kommentar, per eMail, Instant Messanging oder sonstige Wege der Kontaktaufnahme.

Links – der klassische Verweis auf eine Webseite
Da man nur 140 Zeichen hat, hat twitter von Anfang an einen Short URL Service integriert, sprich: wenn eine URL zu lang ist, wird diese gekürzt. twitter macht dies automatisch mit tinyurl bzw. bit.ly. Natürlich praktisch – aber für einen Social Media Consultant oder Online Marketeer unbrauchbar, denn Shorten URL Services werden in Webstatistiken/Webanalyse Programmen als direkte Zugriffe (Type In, heisst, die Seite wird direkt aufgerufen und hat keinen Referrer) aufgeführt. Wenn ich auf eine entsprechende Landingpage verweise, ist das nicht ganz so schlimm. Aber was ist mit Seiten, auf denen ich nicht persönlich mittracken kann? Einen YouTube Video/Channel, also ein Video kann ich wenigstens noch mit den Views messen, beim Channel die Fans - nicht aber die Seitenaufrufe. Eine Facebook Fangruppe - auch hier nur messbar wer Fan wird, nicht die Seitenaufrufe, etc.. Alle diese Seiten lassen sich nicht tracken und ich habe keine Chance meine Reichweite dort exakt zu messen. Meine Empfehlung: Shorten URL Services nutzen, die eine Tracking Möglichkeiten besitzen: da wären bspw. bit.ly und cli.gs zu empfehlen. Mein, derzeitiger, Favorit: cli.gs – von den Messgrössen und vom Handling her mir am liebsten. Muss aber jeder für sich selbst entscheiden.
Mit cli.gs erzeugt man eine Short URL und hat im Backend die Möglichkeit genau zu sehen, wieviele Clicks man darüber erzielt hat. Desweiteren werden – sofern möglich – die Quellen aufgelistet, sprich: von wo haben User meinen Link geclickt. Quellen die sich derzeit nicht tracken lassen: 3rd party applications wie twhirl oder Seesmic. Messbar sind aber z.B. Zugriffe via Facebook. Somit lässt sich eine gewisse Ableitung erstellen: X Follower clicken im Durchschnitt X mal einen Link. Bei meiner persönlichen Messung erreiche ich mit meinen Tweets 1/10 meiner Follower. Der Wert ist recht konstant geblieben, parallel zum Wachstum meiner Follower. Interessant ist, ich nutze Cli.gs seit ca. 2 ½ Monaten, habe aktuell 169 Links kürzen lassen und damit insgesamt 7030 Clicks generiert.

@Replies – direkte Konversation
Man kann in einen direkten Kontakt mit twitteratis treten. Das ist das, was twitter mitunter ausmacht – der direkte Austausch unter twitteratis. twitter ist natürlich ein Informationsstream, lebt aber mitunter auch durch die Persönlichkeit der Teilnehmer und somit vom Austausch untereinander.  @Replies sind gut für einen Aktivitätsindex. Aber auch hier gilt: Es ist nicht immer der der Sieger, der die meisten @Replies hat:  Relevanz schaffen – Reichweite generieren!

Konversationsrate – wie oft man twittert
Interessant wird die Konversationsrate, wenn Unternehmen Werbung via twitter platzieren wollen. turi2 bietet einen solchen Service zum Beispiel an. Über Sinn oder Unsinn lässt sich streiten, mögen dies die Follower für sich selbst entscheiden.
Mein Tipp: Wenn man diese Form der Promotion nutzen will, dann auf CPC Basis (Cost Per Click = Kosten entstehen erst wenn ein Click ausgeführt wurde) – denn hier ist die Performance messbar!

Generell – Reichweite
Die vorausgegangen Möglichkeiten sind alle durch twitter oder zusätzlichen Tools messbar. twitter ist aber medien-unabhängig – will heissen, twitter kann zwar der Ursprung sein, hat aber durch unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten einen hohen Verbreitungsgrad. Man kann via twitter z.B. seinen Facebook Status aktualisieren und erreicht somit eine andere Zielgruppe als auf twitter selbst, also auch Aussenstehende, die bspw. nichts mit twitter zu tun haben. Durch Lifestream Aggregatoren, z.B. friendfeed, habe ich weitere Verbreitungsmöglichkeiten. Die Konversationen, die sich auf twitter-externen Seiten ergeben, lassen sich mit den entsprechenden Tools messen – im Falle von Facebook z.B. anhand des dadurch entstandenen Diskurses bzw. im Falle eines Links wird Facebook als Referrer ausgegeben. Alles, was nicht als Retweet oder Link zu messen ist, kann durch Monitoring sichtbar gemacht werden. Sei es die Erwähnung eines Brands, eines Produkts oder eines Links: durch Social Web Monitoring lassen sich Aktivitäten, die aus twitter heraus entstanden sind, aufzeigen. Zum Thema Social Web Monitoring wird es einen eigenen Beitrag geben.

Favoriten – eine Art bookmarking von interessanten tweets
Wieviele fanden einen tweet interessant und haben diesen weggespeichert? Dieser Wert kann ähnlich wie es Google mit Backlinks handhabt, eine Relevanz darstellen – je mehr User meine tweets favorisieren, desto relevanter bin ich als User.  Sicher, man wäre nicht geschützt vor Manipulation – aber auch das ist in gewissem Mass herauszufiltern, da jeder twitterer einen Account benötigt und somit auch zu indentifizieren ist.

Derzeit nicht messbare Kenngrössen:
tweets – die einzelnen Nachrichten
Wie oft werden die eigenen Nachrichten gelesen? Wie hoch ist die Reichweite ausserhalb von twitter, sprich wieviele User sind über Suchmaschinen auf den tweet aufmerksam geworden? Messbar wären Zugriffe auf einen direkten tweet: http://twitter.com/heikoditges/status/1901578677
Dies kann nur twitter.com – dies ist nicht via API abrufbar. Schwer bzw. unmöglich ist es, dies innerhalb der Timeline auszulesen, denn die Timeline, in die die einzelnen tweets hineinlaufen, lässt nicht ablesen, welchen tweet ich wirklich gelesen oder überflogen habe.

Profilaufrufe/Timeline – die Ausgangseite bei twitter
Das twitter Profil – siehe z.B. http://twitter.com/heikoditges - ist derzeit nicht messbar, aber trotzdem höchst spannend. Wie hoch sind die Zugriffe, woher kommt der Traffic?
Derzeit wird dies nicht ausgegeben, kann auch meinem Wissen nach nicht über die API von twitter ausgelesen werden.
Auch hier gibt es bereits einige Anbieter, die einem das ermöglichen, Werbeeinblendungen auf Profilseiten zu schalten. Der Nachteil, wie bereits geschrieben: es ist nicht messbar. Im Gegenteil, es ist keine Verlinkung möglich – es sei denn dass der Account Besitzer im eigenen Profil Ihre URL einbindet. Dadurch wird ein Branding Effekt erzielt, Performance – sprich Traffic wird dadurch jedoch kaum gefördert.  Ein weiterer Nachteil ist, dass durch 3rd Party Applications wie twhirl oder seesmic lediglich die Profildaten abgefragt werden – nicht aber das Hintergrundbild. Spätestens hier verpuffen Ihre externen Werbeausgaben.

Zusammengefasst: Was ist messbar?
Messbar für twitter wie auch für Aussenstehende sind:
Anzahl der Follower , Retweets, Favoriten und Replies

Messbar für twitter ist:
Anzahl der Profilaufrufe

Messbar für Shorten URL Services:
Anzahl der generierten Clicks

Was wäre eine (geeignete) Kenngrösse:
Nachfolgend eine Formel – mehr eine Kopffussel, ein Ansatz, wie ein (ganzheitlicher) twitter Algorhythmus aussehen könnte.
Wunschvorstellung:
Die nachfolgende Rechnung würde voraussetzen, das alle twitter User ein und denselben Short URL Service nutzen – bzw. alle, die diesen nicht nutzen, im Ranking nicht so weit oben stehen.

Formel:
Anzahl der Follower + Anzahl der Retweets (RT @, via @, Retweet @) + Anzahl der Favoriten + Anzahl der Profilaufrufe + Anzahl der generierten Clicks (Links)
Ausser Acht gelassen dabei ist die Konversationsrate, da diese nur einen Aktivitätswert darstellt,  aber keine Reichweite erzielt, denn es ist ja eine eins zu eins Konversation.

Beispielrechnung:
Anzahl der Follower: 450
Anzahl der Retweets (RT @, via @, Retweet @): 1200
Anzahl der Favoriten: 1500
Anzahl der Profilaufrufe: 11000
Anzahl der generierten Clicks (Links): 7000

Gewichtung:
Jede Kenngrösse bekommt eine Gewichtung – z.B. von 1 – 5, das Ergebnis ist dann die Kenngrösse für twitter.

Anzahl der Follower:450
Gewichtung: 3
Anzahl der Retweets (RT @, via @, Retweet @): 1200
Gewichtung: 5
Anzahl der Favoriten: 1500
Gewichtung: 3
Anzahl der Profilaufrufen: 11000
Gewichtung: 2
Anzahl der generierten Clicks (Links): 7000
Gewichtung: 3

Rechnung:
Anzahl der Follower: 450 x Gewichtung: 3 = 1350
Anzahl der Retweets (RT @, via @, Retweet @):1200 x Gewichtung: 4 = 4800
Anzahl der Favoriten: 1500 x Gewichtung: 3 = 4500
Anzahl der Profilaufrufen: 11000 x Gewichtung: 5  = 55000
Anzahl der generierten Clicks (Links): 7000 x Gewichtung: 3 = 21000

Ergebnis:
1350 + 4800 + 4500 + 55000 + 21000 = 86650 / 5 (Anzahl der Faktoren) = 17330
Die Formel als solche ist sicherlich auch verbesserungswürdig bzw. ausbaufähig. Heraus gerechnet werden müssten bspw. Botzugriffe auf Profilseiten bzw. der Linkdienst müsste automatisierte Bots herausfiltern – cli.gs macht dieses bereits.

Realistisch und umsetzbar wäre folgende Rechnung:
Anzahl der Follower: 450 x Gewichtung: 3 = 1350
Anzahl der Retweets (RT @, via @, Retweet @) : 1200 x Gewichtung: 4 = 4800
Anzahl der Favoriten: 1500 x Gewichtung: 3 = 4500

Ergebnis:
1350 + 4800 + 4500 = 10650/ 3 (Anzahll der Faktoren) = 3350

Hier wären jetzt Entwickler bzw. Coder gefragt, die das Ganze umsetzen - mich würde es brennend interessieren, v.a. hinsichtlich der Favoriten-Auswertung. Die Frage, die sich dann stellt ist, wieviele nutzen bereits aktiv die Favoriten.

Vorteil der Formel:
Ähnlich wie beim Google Algorhytmus könnte ein twitter Ranking entstehen, vergleichbar mit dem entsprechenden Pagerank bei Google. Somit wäre eine Suche bei twitter noch zielgerichteter, da nun eine Reichweite und eine Relevanz mit einbezogen werden.

Nachfolgend Anbieter, die twitter Aktivitäten greifbar machen:

http://twitter-friends.com/
http://twitter.grader.com/
http://twittercounter.com/
http://twitterholic.com/

Weitere Links zu twitter

Update, danke an Stefan (denQuer)
http://favrd.textism.com
(wenn du wissen willst welche deiner Tweets gefaved wurden -> http://favrd.textism.com/person/Nickname)
http://favotter.matope.com/en
(wenn du wissen willst welche deiner Tweets gefaved wurden -> http://favotter.matope.com/en/user.php?user=Nickname)

4 Kommentare

Trackbacks / Pingbacks

Leave a Reply